Aktuelle Nachrichten

NEWS_HEADLINE_2

285
30.09.2020
Klasse 4b besucht die Wissenswerkstatt in Diepholz
Die vierten Jahrgänge durften basteln, düfteln und entdecken
Unter Beachtung der aktuellen Coronaauflagen verbrachten die Schüler der Klasse 4b einen überaus abwechslungsreichen Vormittag in der Wissenswerkstatt, einem außerschulischen Lernstandort, in Diepholz. Die Jungen der Klasse konnten beim Bauen einer Putzmaus auf grundlegende Kenntnisse über Elektrizität zurückgreifen. Aus einer Bürste und einem kleinen Elektromotor entstand mit viel Geschick eine wertvolle Alltagshilfe: die Putzmaus. Alle durften mit etwas Hilfe selbst löten, bohren, kleben und schrauben. Alle Putzmäuse bekamen noch eine hübsche Verzierung. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.
Auf große Fahrt ging es bei den Mädchen. Diese Gruppe baute einen Kerzendampfer. Ganz nebenbei erfuhr man dabei etwas über Aggregatzustände des Wassers: fest, flüssig und gasförmig. Mit anschaulichen Beispielen aus dem Alltag wurden die Phänomene verständlich erklärt. Aus einem Stück Styropor, einer kleinen Sperrholzplatte, einem Kupferdraht und einem Teelicht bauten die Mädchen schließlich ein kleines Boot mit Teelicht-Antrieb. Ganz eigenständig durften auch die Schülerinnen unter Anleitung bohren, schneiden und kleben. Im wiwe-Testpool wurden alle Kerzendampfer ausprobiert und zum Schluss schön dekoriert. Alle Werkstücke durften mit nach Hause genommen werden.
Während des gesamten Tages wurden die Hygieneauflagen von allen Seiten beachtet. Ob Mitarbeiter der Wissenswerkstatt, Lehrer oder Schüler, alle waren stets darauf bedacht, Abstand zu halten, den Mund-Nasen-Schutz zu tragen und sich regelmäßig die Hände zu waschen. Trotz dieser besonderen Umstände lässt sich festhalten, dass es ein äußerst erfolgreicher Vormittag war.
vdp, wo