Aktuelle Nachrichten

NEWS_HEADLINE_2

289
27.10.2020
PäPPig im Verkehr und durchs Internet
Puppenbühne der Polizei machte Station an der Gertrudenschule
Am Dienstag und Mittwoch (27.-28.10.2020) besuchte uns die Pädagogische Puppenbühne der Polizeidirektion Oldenburg.
Dort erfuhren die Erst- und Zweitklässler, wie sie sich bei einer roten Ampel richtig verhalten. Richtig, stehen bleiben! Aber was, wenn das rote und grüne Ampelmännchen vertauscht wurden? Mithilfe von Schweinchen Ringel und Wuschel, dem Polizeihund, jagten die Erst- und Zweitklässler Carl Chaos, dem es große Freude bereitete, die städtischen Ampeln zu manipulieren. Gemeinsam erfuhren die Schüler, was eine Bedarfsampel ist, worauf bei einem Straßenwechsel achten ist und erkannten die Problematik einer fehlgeschalteten Lichtregelanlage.
Sicherer Stand, ein (geübter links-rechts-links) Blick und ein zügiger Wechsel der Straßenseite gehören jetzt zum Standardrepertoire der neu ausgebildeten Verkehrsexperten! Und damit sie nicht vergessen, was sie lernten, wurden alle am Ende des „Seminars“ als Ampelexperten vereidigt – mit Urkunde!

Die Dritt- und Viertklässler lauschten gebahnt dem Stück „Der Datenklauer“. Wie viele Informationen gebe ich von mir im Internet preis? Was ist ein sicheres Passwort? Sollte ich ein Profilbild benutzen? Die Schüler erhielten hilfreiche Tipps, dass z. B. ein gutes Passwort aus den ersten Buchstaben eines ausgedachten Satzes bestehen kann.
Ein großes Dankeschön gilt den Polizisten und Polizistinnen der PäPP Wilhelmshaven. Wir freuen uns jetzt schon auf einen weiteren Besuch – hoffentlich im nächsten Jahr.

Quelle Bildmaterial: privat und
https://www.pd-ol.polizei-nds.de/praevention/puppenbuehnen/whv/programm/ampelchaos_puppenstadt/ampelchaos-in-der-puppenstadt-114691.html
wo, os